novels4u.com

Life is too short for boring stories

„Großartig hast Du gekocht, Maria!“, sagte ich, dem Genuss noch nachschmeckend, als ich in der Küche stand und mit Jesus den Abwasch erledigte. „Ja, wirklich“, bestätigte Jesus, um dann augenzwinkernd hinzuzufügen, „Ist Dir schon mal aufgefallen, dass von den guten Sachen immer zu wenig gekocht wird?“ „Klar, Du hast am meisten abgestaubt von dem guten …

weiterlesen

„Auf dem Weg zur Verwirklichung des Sinnes von Weihnachten“, griff ich den Faden an diesem Tag wieder auf, „Auf dem Weg. Durchs Leben. Des Lebens. Aufbruch und Bleiben, das ist es, was es immer ist, unser ganzes Leben lang. Wir werden geboren. Es ist ein Aufbruch, hinein in ein Leben, das wir zuvor nicht hatten. …

weiterlesen

„Das Leben ist ein Spiel“, dachte Zoe, als sie die Türschnalle mit der Hand umschloss,  immer noch unsicher, „Entweder wird mit Dir gespielt oder Du spielst selbst. Das ist der einzige Unterschied.“ (S. 5) Zoe hat genug, endgültig, genug davon wie eine Schachfigur auf dem Spielbrett ihres eigenen Lebens hin und her geschoben zu werden. …

weiterlesen

Es war einer jener, mittlerweile nicht mehr so häufigen, Gelegenheiten, da ich mich mitten in der schönsten Depression eingerichtet hatte, offenbar mit dem unausgesprochenen, ja unausgedachten Vorsatz eine Weile zu verbleiben, als Du zu mir kamst. Ich hatte Dich nicht eingeladen und hätte es auch nicht getan, da ich mich doch eigentlich an einem Ort …

weiterlesen

Es war an einem verregneten, deshalb auch nasskalt zu nennenden Montag im November um 5.40 Uhr, als die erste verhaltene Meldung zwischen den Sicherheitsleuten der U-Bahn gemacht wurde. „Achtung, verdächtiges Subjekt steht im dritten Wagon der Garnitur der U6, die gerade die Station Siebenhirten verlassen hat“, lautete diese und alle, die Sicherheitsleute in ganz Wien, …

weiterlesen