novels4u.com

Life is too short for boring stories

Nana, die Frau auf der Klippe, will ihrer Hündin die letzten Wochen ihres Lebens so angenehm wie möglich gestalten. Deshalb zieht sie nach Irland, um mit ihr gemeinsam zu leben, doch auch dort holt sie die Vergangenheit ein, in Form eines Mannes, der es nicht akzeptieren kann, dass er kein Recht auf sie hat. Bis …

weiterlesen

Die Wolpertinger, diese sanftmütigen Fabelwesen, leben lange einträchtig mit den Menschen, bis einige kommen, die ihnen gierig nach dem Leben trachten. Diese Gier geht so weit, dass der Waldbesitzer sogar bereit ist, den Wald zu zerstören, um ihrer habhaft zu werden. Doch Sophie und Zoe, zwei unerschrockene Menschenmädchen setzen sich für ihre Mitgeschöpfe ein und …

weiterlesen

Die 100. Episode, eine Jubiläumsepisode, so dass ich ein wenig was anderes machen wollte und mich dazu entschloss, ein wenig was von mir zu erzählen. Hier kannst Du die Episode „Ein bisschen was von mir“ hören.

Wer ein gutes Leben will, innerhalb eines funktionierenden Öko- und Sozialsystems, kann niemanden ausschließen. Das gute Leben für alle muss zwangsläufig auch alle nicht-menschlichen Mitgeschöpfe einschließen. Alles andere führt zu einer Schieflage, wie wir es jetzt gerade erleben. Hier kannst Du die Episode „Das gute Leben“ hören.

Trotz aller Aufgeklärtheit, Rationalität und Wissenschaftsverbundenheit, darf auch das Mystische, Geheimnisvolle und Zauberhafte im Leben einen Platz haben. Deshalb möchte ich Euch in dieser Episode von den Wolpertingern bzw. ihrer Wirkung auf die Menschen, bei denen sie leben, erzählen. Inspiriert zu dieser Geschichte wurde ich durch einen wunderschönen Linolschnitt der Künstlerin Belinda Kröll, den ihr …

weiterlesen

Liebe kann nur dort und echt sein, wo sie in Freiheit ist, ohne Besitzdenken, ohne Herrschaft, ohne die Ansicht, dass man einander gehöre. Nur dort, wo wir uns entfalten können, frei und offen, kann das sein, was wir Liebe nennen. Doch wir sind es gewohnt zu besitzen, ein Schloss vorzuhängen und einzusperren, dem Dämon Eifersucht …

weiterlesen

Alles wird immer größer, ausladender, gigantomanischer. Wie es mir mit dieser Gigantomanie ergeht erfahrt Ihr in dieser Episode. Hier kannst Du die Episode „XXXL-Gesellschaft“ hören.

Von klein auf sind wir gefangen in Narrativen, die sinn- und identitätsstiftend wirken. Diese müssen weder logisch noch begründet sein. Es genügt, dass sie erzählt werden. Es sind genau diese Narrative, die uns in die Situation brachten, in der wir nun sind. Dennoch sind sie veränderbar. Wie, das möchte ich in dieser Episode am Beispiel …

weiterlesen

Literatur hat eine gesellschaftspolitische Funktion. Das ist auch der Grund, warum überhaupt über Zensur nachgedacht wird, da Gedanken zu Papier bzw. Gehör gebracht werden, die zu Veränderungen führen können oder die Menschen dazu bringt, sich über die Gegebenheiten Gedanken zu machen. Hier kannst Du die Episode „Literatur und Zensur“ hören.

Der Klimawandel ist evident. Doch selbst unter denen, die ihn nicht leugnen, gerät ein Diskurs darüber, was man denn nun ändern sollte, um noch das Schlimmste zu verhindern, schnell zu einem gegenseitigen Hick-hack und der alles vernichtenden Frage, wer denn nun schuld sei. Auch wenn man mit gegenseitigen Schuldzuweisungen nicht weiterkommt, erreicht der Disput sehr …

weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: