novels4u.com

Life is too short for boring stories

„Come to dinner,“ Constantia and Cordula Kral, Konrad’s sisters, who always performed in pairs, interrupted the narration he had started at that moment. The twin sisters had both become nurses and entered tertiary orders, which meant they lived in the middle of the world like nuns, with all that that entailed, like vows and love …

weiterlesen

„Kommt zum Essen“, unterbrachen Constantia und Cordula Kral, Konrads Schwestern, die immer im Doppelpack auftraten, die Erzählung, die er in diesem Moment begonnen hatte. Die Zwillingsschwestern hatten beide den Beruf der Krankenschwester ergriffen und einem Drittorden beigetreten, was bedeutete, dass sie mitten in der Welt wie Nonnen lebten, mit allem was dazugehörte, wie Gelübde und …

weiterlesen

„Oh, Konradilein, I’m sure you like looking at the children while we adults still have things to do here,“ said Vanessa Lieblich to her youngest brother, as insinuatingly as it was possible and necessary for her. He sat deep in the soft sofa and looked lost in thought at the empty seat next to him.„She …

weiterlesen

„Ach, Konradilein, Du schaust doch sicher gerne auf die Kinder, während wir Erwachsenen hier noch zu tun haben“, sagte Vanessa Lieblich ihrem Namen gemäß, so einschmeichelnd wie es ihr möglich war und nötig erschien, zu ihrem jüngstem Bruder. Dieser saß tief versunken im weichen Sofa und sah gedankenverloren auf den leeren Platz neben sich.„Letzte Weihnachten …

weiterlesen

In dieser Episode stelle ich Euch zwei Texte vor, „Den Brief an den 8. Mrd. Erdbewohner“ und „Fertige Welt – Fremde Welt“. In beiden setze ich mich mit der Art unseres In-der-Welt-sein auseinander, vor allem in einer, die so fertig ist, dass sie nur mehr fremd sein kann. Hier kannst Du die Episode „Fremde Welt“ …

weiterlesen

Leo looked sullenly out the window. He had actually imagined it quite differently, the Advent season. He was looking forward to tobogganing and ice skating and building snowmen together with his friends. Or have a hearty snowball fight, but it was much too warm for all that. Not the smallest snowflake had shown up so …

weiterlesen

Leo sah missmutig aus dem Fenster. Eigentlich hatte er sich das ganz anders vorgestellt, die Adventzeit. Aufs Rodeln und Eislaufen und Schneemann-bauen hatte er sich gefreut, gemeinsam mit seinen Freunden. Oder eine zünftige Schneeballschlacht veranstalten, aber für all das war es viel zu warm. Nicht das kleinste Schneeflöckchen hatte sich bis jetzt blicken lassen. Alles …

weiterlesen

Letztens bei einer Kundgebung führte ich ein interessantes, da sehr aussagekräftiges Gespräch, über das, was sich gehört und wie es sich gehört, vor allem im Bezug auf die Lebensgestaltung. Aber ist das, was bisher richtig war, wirklich der Wahrheit letzter Schluss? Muss nicht jede Generation seine Version vom „richtigen“ Leben neu erfinden, vor allem unter …

weiterlesen

„Within a few days, the girls managed to find a forest,“ the grandmother continued, „but not just any forest, it had to be one that could be a home for the Wolpertinger and all the other animals. But that was only possible if this forest would not be used by humans. No trees should be …

weiterlesen

„Innerhalb von wenigen Tagen gelang es den Mädchen einen Wald ausfindig zu machen“, erzählte die Großmutter weiter, „Aber nicht irgendeinen Wald, es musste einer sein, der ein Zu Hause für die Wolpertinger und alle anderen Tiere sein könnte. Aber das war nur möglich, wenn dieser Wald nicht von Menschen genutzt werden würde. Da sollten keine …

weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: