novels4u.com

Life is too short for boring stories

Before Nana and Anima retired, they went out the back door to the stable to check on Darcy and Donal. The two donkeys were already standing peacefully on the straw. Nana saw that they were provided with everything they needed. So, she said goodnight to them, watching Anima do the same. No, not with words, …

weiterlesen

Bevor sich Nana und Anima zurückzogen, gingen sie durch die Hintertüre hinaus zum Stall, um nach Darcy und Donal zu sehen. Die beiden Esel standen bereits friedlich auf dem Stroh. Nana sah, dass sie mit allem versorgt waren, was sie brauchten. Deshalb sagte sie ihnen gute Nacht, sah zu, wie Anima das gleiche tat. Nein, …

weiterlesen

Nana sat on the cliff where the waves never stopped breaking, breathing in the salty smell and letting the wind ruffle her hair. Next to her lay her old dog Anima. She was medium sized with black fur and a white patch on her chest. When people asked Nana what kind of breed she was, …

weiterlesen

Nana saß auf der Klippe, an der sich unablässig die Wellen brachen, sog den salzigen Geruch ein und ließ sich vom Wind die Haare zausen. Neben ihr lag ihre alte Hündin Anima. Sie war mittelgroß mit schwarzem Fell und einem weißen Fleck auf der Brust. Wenn die Menschen Nana fragten, was sie denn für eine …

weiterlesen

Die 100. Episode, eine Jubiläumsepisode, so dass ich ein wenig was anderes machen wollte und mich dazu entschloss, ein wenig was von mir zu erzählen. Hier kannst Du die Episode „Ein bisschen was von mir“ hören.

“But did you notice the sparkle in her eyes when Lea told Lew that he would inherit?“ Helga Unterhuber added, „It’s good that we’re taking a closer look at her…“ At that moment, the chief inspector pointed to his colleague, quiet to be, because voices could be heard. „What do you mean Lew, do we …

weiterlesen

„Aber ist Ihnen das Funkeln in ihren Augen aufgefallen, als Lea Lew erzählte, dass er erben würde?“, fügte Helga Unterhuber hinzu, „Gut, dass wir sie näher unter die Lupe …“ In dem Moment bezeigte der Hauptkommissar seiner Kollegin, still zu sein, denn es waren Stimmen zu vernehmen. „Was meinst Du Lew, wollen wir heiraten?“, hörten …

weiterlesen

Lea Lenz stood in front of the prison where Lew Ponomaryov was being held and tried to fight off her growing discomfort. She had visited her mother in prison once a week until she hanged herself two years later. Her mother was convinced to the end that she had acted in self-defense when she killed …

weiterlesen

Lea Lenz stand vor dem Gefängnis, in dem Lew Ponomarjow untergebracht war und versuchte ihr aufkommendes Unwohlsein niederzukämpfen. Einmal die Woche hatte sie ihre Mutter im Gefängnis besucht, bis sie sich nach zwei Jahren aufgehängt hatte. Dabei war ihre Mutter bis zum Schluss überzeugt davon, dass sie ihn Notwehr gehandelt hatte, als sie ihren Mann, …

weiterlesen

Wer ein gutes Leben will, innerhalb eines funktionierenden Öko- und Sozialsystems, kann niemanden ausschließen. Das gute Leben für alle muss zwangsläufig auch alle nicht-menschlichen Mitgeschöpfe einschließen. Alles andere führt zu einer Schieflage, wie wir es jetzt gerade erleben. Hier kannst Du die Episode „Das gute Leben“ hören.

%d Bloggern gefällt das: