novels4u.com

Life is too short for boring stories

„Well, shoot what’s on your mind,“ David Kernlos asked Adam Adamovic, when they met,  finally escaped from the office, as they did every evening in the pub. „Why do I actually have to start talking? You’ve got a shit, too, as you said, „Adam replied defiantly, taking the first sip of his beer. „Probably because …

weiterlesen

„Nun, schieß los, was brennt Dir auf der Seele“, fragte David Kernlos seinen Freund Adam Adamovic, als sie sich, dem Büro endlich entkommen, wie jeden Abend in der Kneipe trafen. „Warum muss eigentlich ich anfangen zu erzählen. Du hast doch auch einen ordentlichen Scheiß beieinander, wie Du sagtest“, erwiderte Adam trotzig, während er den ersten …

weiterlesen

„Sybille, please bring me another coffee,“ Mara Feringer asked her secretary as she lit another cigarette, looked at the blue smoke for a few seconds, and then turned back to the documents she had before her on the meeting table in Dana Landweg’s office. „What makes you so cheerful?“, Dana asked, as she had finally …

weiterlesen

„Sybille, bringen Sie mir doch bitte noch einen Kaffee!“, bat Mara Feringer ihre Sekretärin, während sie sich eine weitere Zigarette anzündete, dem blauen Rauch ein paar Sekunden nachsah, um sich dann wieder den Unterlagen zuzuwenden, die sie vor sich auf dem Besprechungstisch in Dana Landwegs Büro ausgebreitet hatte. „Was stimmt Dich so heiter?“, fragte Dana, …

weiterlesen

How can I tell someone, how to explain how these next weeks felt for me? How I experienced it and how happy I was, and all this with a doll? On the latter I had long since forgotten, for he was not a doll, he was Barnabas. Of course he did not need food, had …

weiterlesen

Wie kann ich jemandem beschreiben, wie erklären, wie sich diese nächsten Wochen für mich anfühlten? Wie ich sie erlebte und wie glücklich ich war, und das alles mit einer Puppe? Auf Letzteres hatte ich schon längst vergessen, denn er war keine Puppe, er war Barnabas. Natürlich brauchte er keine Nahrung, hatte keine Stoffwechselvorgänge und ernährte …

weiterlesen

These beautiful green eyes, this ingratiating smile. I felt as I sank into those eyes, in that smile, and the world around me no longer seemed to exist.   „Stay here,“ I warned myself, „This is nothing more than a job.“ But as I thought so, I knew it was already too late, that the …

weiterlesen

Diese wunderschönen grünen Augen, dieses einschmeichelnde Lächeln. Ich spürte, wie ich versank, in diesen Augen, in diesem Lächeln, und die Welt um mich nicht mehr zu existieren schien. „Bleib da“, warnte ich mich selbst, „Das ist doch nichts weiter als ein Job.“ Aber schon während ich das dachte wusste ich, dass es bereits zu spät …

weiterlesen

„My name is Sandra Imbricht. I am 25 years old and so far I thought, I was normal, halfway at least. I studied philosophy and journalism, did a good job in a museum, but now, now I am sitting here and facing a doll to replace a man. Would not I doubt a little about …

weiterlesen

„Mein Name ist Sandra Imbricht. Ich bin 25 Jahre alt und hielt mich bis jetzt eigentlich für normal, halbwegs zumindest. Ich habe Philosophie und Publizistik studiert, habe einen guten Job in einem Museum, doch jetzt, jetzt sitze ich da und mir gegenüber eine Puppe, die einen Mann ersetzen soll. Ob ich nicht doch ein wenig …

weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: