novels4u.com

Life is too short for boring stories

“The girl grew up, became a woman and started a family. She regularly came to the forest, first alone and later with her children. There were two girls, twins, and we met them again and again“, Grandma Waldburg continued in her story, „The girls told us that nobody in town believed in Wolpertinger anymore. But …

weiterlesen

„Das Mädchen wuchs heran, wurde eine Frau und gründete eine Familie. Sie kam regelmäßig in den Wald, zuerst alleine und später mit ihren Kindern. Es waren zwei Mädchen, Zwillinge und wir begegneten ihnen auch immer wieder“, fuhr Oma Waldburg in ihrer Erzählung fort, „Die Mädchen berichteten uns, dass im Ort niemand mehr an Wolpertinger glaube. …

weiterlesen

Walda and Waldo, the two youngest of the Wolpertinger family, jumped around on their beds full of joie de vivre. After all, Wolpertinger children are no different from human children, they only look a little different. Grandma Waldburg came to her cave and watched the spectacle for a while because she was delighted to see …

weiterlesen

Walda und Waldo, die beiden Kleinsten der Wolpertingerfamilie, sprangen voller Lebensfreude auf ihren Betten herum. Schließlich sind Wolpertingerkinder auch nicht anders als Menschenkinder, sie sehen höchstens ein wenig anders aus. Oma Waldburg kam in ihre Höhle und sah sich das Schauspiel eine Zeitlang an, denn sie hatte Freude zu sehen, wie übermütig und froh ihre …

weiterlesen

Nana looked at the man who had unexpectedly come up to them and was not afraid to help her. He was tall, very tall, broad shouldered and muscular. „Yes, he does,“ Nana replied succinctly. „Then I would ask you to go and leave this lady alone,“ the tall man said calmly, addressing Bo. „What’s that …

weiterlesen

Nana besah sich den Mann, der unversehens zu ihnen getreten war und sich nicht scheute, ihr zu helfen. Er war groß, sehr groß, breitschultrig und muskulös. „Ja, das tut er“, entgegnete Nana lapidar. „Dann würde ich Dich bitten zu gehen und diese Dame in Ruhe zu lassen“, sagte der große Mann ruhig an Bo gewandt. …

weiterlesen

Nana, die Frau auf der Klippe, will ihrer Hündin die letzten Wochen ihres Lebens so angenehm wie möglich gestalten. Deshalb zieht sie nach Irland, um mit ihr gemeinsam zu leben, doch auch dort holt sie die Vergangenheit ein, in Form eines Mannes, der es nicht akzeptieren kann, dass er kein Recht auf sie hat. Bis …

weiterlesen

Otherwise these weeks passed in peace and quiet for Nana, Anima, Darcy and Donal. Darcy and Donal spent their days out in the fields. From time-to-time Anima visited her friends, lay on the grass in the sun and enjoyed the warmth, especially when Nana went quickly into town to run a few errands. She made …

weiterlesen

Ansonsten verliefen diese Wochen für Nana, Anima, Darcy und Donal in Ruhe und Frieden. Darcy und Donal verbrachten ihre Tage auf der Weide. Ab und an besuchte Anima die Freund*innen, legte sich in der Sonne ins Gras und genoss die Wärme, vor allem, wenn Nana rasch in den Ort ging, um ein paar Besorgungen zu …

weiterlesen

Die Wolpertinger, diese sanftmütigen Fabelwesen, leben lange einträchtig mit den Menschen, bis einige kommen, die ihnen gierig nach dem Leben trachten. Diese Gier geht so weit, dass der Waldbesitzer sogar bereit ist, den Wald zu zerstören, um ihrer habhaft zu werden. Doch Sophie und Zoe, zwei unerschrockene Menschenmädchen setzen sich für ihre Mitgeschöpfe ein und …

weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: