novels4u.com

Life is too short for boring stories

I hear a tray being set down on the low table by the couch. I slowly open my eyes.„Would you like to have a cup of tea with us too?“ Asks the woman who was reading next to me.„I think I like tea,“ I reply and sit up carefully so as not to further annoy …

weiterlesen

Ich höre wie ein Tablett abgestellt wird, auf dem niedrigen Tisch, der neben der Couch steht. Langsam öffne ich die Augen.„Möchtest Du auch eine Tasse Tee mit uns trinken?“, fragt die Frau, die neben mir gelesen hatte.„Ich denke, ich mag Tee“, antworte ich und setze mich vorsichtig auf, um den Herrn mit dem Presslufthammer in …

weiterlesen

Now she stands in the door, undecided. At least I don’t hear anything that would suggest she’s moving. I would love to have a look at her, but I don’t know if I can risk it without being discovered that I am no longer sleeping. At least she seems to be the more curious of …

weiterlesen

Nun steht sie unschlüssig in der Tür. Zumindest höre ich nichts, was darauf hinweisen würde, dass sie sich bewegt. Ich würde so gerne einen Blick auf sie werfen, aber ich weiß nicht, ob ich es riskieren kann ohne, dass entdeckt werden würde, dass ich nicht mehr schlafe. Zumindest scheint sie die neugierigere von den beiden …

weiterlesen

Wer kennt sie nicht, die Meistererzählung „Die Verwandlung“ von Franz Kafka, in der der Handelsreisende Gregor Samsa sich eines Morgens in einen riesigen braunen Käfer verwandelt findet. Die Geschichte endet entsprechend tragisch, da er als Ungeziefer einfach an den Rand gedrängt wird und die Familie sich von ihm abwendet, emanzipiert. Doch was, wenn sich nur …

weiterlesen

“And how is our patient?” I hear a piercing voice that does not belong to the reader in the chair, because it comes from further away. This goes hand in hand with energetic steps. Apparently, a household with open doors, one should think, because I had not heard any characteristic noise that would have indicated …

weiterlesen

„Und wie geht es unserem Patienten?“, höre ich eine durchdringende Stimme, die nicht zu der Leserin im Stuhl gehört, denn sie kommt von weiter weg. Energische Schritte gehen damit einher. Offenbar ein Haushalt der offenen Türen, liegt nahe zu denken, denn ich hatte kein charakteristisches Geräusch gehört, das das Öffnen einer Türe angezeigt hätte.„Er schläft …

weiterlesen

Love, Peace & Tofu von Daniela Noitz by Daniela Noitz Es grassiert eine Krankheit in der westlichen, hochtechnologisierten, aber immer unsozialer werdenden Gesellschaft, mit dem Namen Einsamkeit. Kinder werden immer mehr zu Hause eingesperrt, auch ohne Corona, Erwachsene trauen sich nicht aus ihrem umzäunten Bereich und alte Menschen werden alleingelassen, doch es ist kein naturgegebenes …

weiterlesen

Die Welt wird, weil sie mir wieder klar wird. Noch wird es ein wenig dauern. Noch ist das Bild unscharf. Ich komme langsam zu mir, und die Welt um mich gibt sich auch nicht so einfach preis. Sie passt sich an. Zumindest sie lässt mir Zeit. Dämmrig ist es, dort wo ich bin. Durch die …

weiterlesen

The world becomes because it becomes clear to me again. It will still take a while. The picture is still out of focus. I slowly come to, and the world around me doesn’t reveal itself so easily either. It adapts. At least it gives me time. It is dim where I am. At first, I …

weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: