novels4u.com

Life is too short for boring stories

Ein wunderschöner Frühlingssonnentag. Ich beschließe, mich mit meinem Buch in die Wiese zu legen. Um mich herum blühen die Blumen und erhalten viel Besuch. Überall summt und brummt es. Die Menschen dürfen nicht zueinanderkommen, aber die Natur folgt ihrem Rhythmus, völlig unabhängig von den unbehaarten Zweibeinern. Ich lege das Buch nieder, um den fleißigen, geflügelten …

weiterlesen

„Sabrina, die eine meiner beiden Schwestern, hatte sich also für die Karriere als Geschäftsfrau entschieden und darin ihre Erfüllung gefunden. Sarah, meine zweite Schwester, konnte diesem Treiben wohl nur kopfschüttelnd zusehen, wenn sie denn überhaupt zusah, denn sie ist die Träumerin, die Romantikerin, die Phantasievolle. Alles was sie sah und wahrnahm, war die Unmittelbarkeit. Jeder, …

weiterlesen

Die letzte Nacht, also die sogenannte Sylvesternacht, war eine der schlimmsten Nächte meines Lebens. Eigentlich eine ganz normale Nacht. Das einzige was sie auszeichnet ist, dass sie die letzte Nacht des Jahres ist. Aber was bedeutet das? Dass am nächsten Tag statt eine andere Jahreszahl geschrieben wird. Das ist alles. Der Rest ist purer Aberglaube …

weiterlesen

The empty store

23. Liebe zu sein   Ruben vollendete seine Krippe mit ein paar wenigen Handgriffen. Sie stand schon seit einigen Tagen in der Auslage, doch so recht passen wollte es ihm nicht. Jetzt endlich war er zufrieden. Alle standen an ihren Plätzen. Maria und Joseph neben der Krippe. Ochse und Esel an der Futterkrippe und die …

weiterlesen

The empty store

21. Weil es Sinn macht   Lilith stand an der Türe und blickte hinaus auf die Straße. Die Sonne ging gerade auf. Sie beobachtete wie kleine Schneeflocken sanft im Wind schaukelten. Geschaukelt wurden. Friedlich und heiter wirkte die Welt. Niemand war auf der Straße, niemand durchschnitt die Idylle. Es würde ein ein guter Tag werden, …

weiterlesen