novels4u.com

Life is too short for boring stories

Nana, die Frau auf der Klippe, will ihrer Hündin die letzten Wochen ihres Lebens so angenehm wie möglich gestalten. Deshalb zieht sie nach Irland, um mit ihr gemeinsam zu leben, doch auch dort holt sie die Vergangenheit ein, in Form eines Mannes, der es nicht akzeptieren kann, dass er kein Recht auf sie hat. Bis …

weiterlesen

„Nur noch einen kleinen Moment will ich hier bleiben, will ich bleiben“, sagt er, denn die atmende Lebendigkeit ist so unverhofft und neu, so ungekannt und schön, dass er meint, einfach nur stehen zu bleiben, um nicht mehr enttäuscht, nicht mehr entzweit zu werden, um bloß noch das schwer Errungene festzuhalten, einander zu halten. „Du …

weiterlesen

Es gibt drei Verbrechen, derer ich mich gegen das Leben schuldig machen kann, drei Verbrechen, derer ich mich gegen mein Leben schuldig mache. Das erste ist das Verharren in der Vergangenheit. War damals nicht alles besser? Hätte nicht alles so bleiben können, wie es war, für immer und ewig am besten? Was habe ich nicht …

weiterlesen

Es war mittlerweile dunkel geworden, während wir uns im Restaurant der Fähre mit dem wohlklingenden Namen „Oskar Wilde“ einfanden. Die Iren werden ganz offensichtlich nicht müde sich mit ihren berühmten Namen zu schmücken, wobei geflissentlich darüber hinweggesehen wird, dass der Träger dieses klingenden Namens zwei Jahre wegen homosexueller Handlungen im Gefängnis saß, woran er auch …

weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: