novels4u.com

Life is too short for boring stories

Im Anfang der Zeit war es, ja noch vor der Zeit, als die Zeit noch nicht die Sinne einkerkerte und die Gedanken linearisierte, als die Entfaltung sich noch nach dem inneren Takt richtete und die Verwandlung untrennbar dem Sein anhaftete, als Gajas Schoß noch fruchtbar und rege war, als der Raum nicht starr und geordnet …

weiterlesen

Du sitzt neben mir, am Steg und siehst gedankenverloren ins Wasser, in dem Du Dich spiegelst. Das Bild ist nur ein wenig verzerrt durch die sanften Wellenbewegungen. Alles im Fluss. Du bist nicht einfach, Du wirst, selbst dann noch, wenn Du stumm und nachdenklich neben mir sitzt und nichts tust als Dein Bild im Wasser …

weiterlesen

Ich saß auf meinem Steg. Wie immer saß ich auf meinem Steg, als Du kamst. Ich war versunken, in einem wirren Gedankenknäuel, so sehr, dass ich Dich nicht kommen hörte, zunächst. Erst als Du Dich leise hinter mir niederließt und Deine Hände auf meine Schultern legtest, da schreckte ich auf. Meine Liebe, die, die mich …

weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: