novels4u.com

Life is too short for boring stories

Mark ließ mutlos die Hände sinken. Jetzt, da er so nahe bei Yvonne saß, schien es ihm die Sprache zu verschlagen. Da war dieses taffe, energische Mädchen, das sich nicht von ihm anwandte, sondern ihn sogar aufforderte seine Geschichte zu erzählen und er, mit seinen inneren und äußeren Verstümmelungen. Er merkte wie gut sie roch. …

weiterlesen

Yvonne kam langsam wieder zu sich. „Wo bin ich? Wie bin ich hierhergekommen?“, fragte sie sich unwillkürlich. Langsam kam die Erinnerung wieder. Sie war ermüdet gewesen, hatte den ganzen Tag noch nichts gegessen und war an diesem Vormittag besonders intensiven Disputationen ausgesetzt gewesen. „Wie schnell sich doch die Leute angegriffen fühlen“, hatte sie immer wieder …

weiterlesen

Inspiriert von Kieran Halpin „Salt into the wound” Nicht kampflos würde sie gehen, diese Nacht, widerstreitend des herannahenden Tages, da sich Licht mit Dunkelheit mischt, und das Licht sie langsam tilgt. Widerstreitend, wie jeden Morgen, um doch nur zu unterliegen. Ein partieller Sieg. Vor meinen Augen, hinter den Kuppelfenster der runden Kirche. Geweiht der Hl. …

weiterlesen

The empty store

17. Berühre meine Seele   So vielen Menschen begegnen wir, jeden Tag. Es müssen wohl Tausende sein, über die Zeit, die Wochen, Monate, Jahre, Jahrzehnte hinweg. Die meisten gehen vorüber. Es ist kein begegnen. Es ist ein Vorüber. Manchmal stoßen wir zusammen. Es ist kein begegnen. Es ist ein Versehen. Manchen werden wir vorgestellt, stellen …

weiterlesen