novels4u.com

Life is too short for boring stories

„Wo soll ich anfangen?“, überlegt der Mann, der behauptet mein Vater zu sein. Er spürt wohl meinen Widerstand. Es muss mir ins Gesicht geschrieben stehen, dass ich ihm am liebsten ins Gesicht schleudern würde, dass ich ihn all die Jahre nicht gebraucht hatte, und jetzt erst recht nicht. Niemals war er mir abgegangen, nicht eine …

weiterlesen

Mit offenem Mund und ungläubigen Augen, merkte ich, wie mein bisheriges Leben zerbröselte. Da endlich wurde Mic bewusst, dass ich da war. Seine Miene wirkte wutverzerrt, als er mich durchdringend anblickte. Eine überbordende Angst begrub mich und jeden klaren Gedanken. „Ich muss hier weg“, war das einzige, was ich denken konnte. So schnell ich konnte, …

weiterlesen

… war Winter. Seit den frühen Morgenstunden hatte es ununterbrochen geschneit. Es war also ein Tag, an dem man gut daran tat sich zu Hause einzuigeln, so es einem möglich war. Zu tun gibt es genug. Immer wieder wanderte mein Blick zum Fenster, um zu überprüfen ob es nicht doch endlich ein wenig nachgelassen hatte, …

weiterlesen

Es ward ein neuer Tag eingehüllt in die Beruhigung, die die Normalität mit sich bringt. Lächelnd kümmerte sich Maria um die Welpen, die immer neugieriger wurden. Ob sie ihre Mutter schon vergessen hatten? Aber was sollten sie machen? Sollten sie trauern und ihr eigenes Leben darüber vergessen? Was wäre das Leben, wenn wir es vernachlässigten, …

weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: