novels4u.com

Life is too short for boring stories

„Lass Dich gehen“, fordere ich Dich auf. „Wohin?“, antwortest Du postendend, „Ich bin doch gerade erst gekommen. Jetzt schickst Du mich schon wieder weg?“ „Lass Dich gehen …“, überlege ich, „Drei kleine Wörter, einfach so hingesagt in der festen Überzeugung, dass die Bedeutung eindeutig ist, und doch, sie ist es nicht. Lass Dich gehen – …

weiterlesen

Inmitten von Menschen, umgeben, umringt, umzwungen, umzäunt, misstrauisch umschlichen, ängstlich weiträumig umrundet, je nach Temperament, und doch so viel Weite, diese erzwungene Nähe in der Straßenbahn, in der Wartehalle, in der Schlange, im Raucherhäuschen, erzwungene Nähe, die ein Graben ist, zwischen mir und den Umgebenden, Maßlosigkeit heuchelnd, verstummt, zu Boden blickend oder in die Unbestimmtheit, …

weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: