novels4u.com

Life is too short for boring stories

Menschen kommen. Menschen gehen. Das ist so im Leben. So oft musste sie es miterleben. So oft würde sie es noch miterleben. Mittlerweile hatte sie gelernt damit umzugehen. Auch für ihren eigenen Schutz. Man begegnet sich. Man trennt sich. Doch niemals darf man zurücksehen. Was vorbei ist, ist vorbei. Es hat keinen Sinn sich weiter …

weiterlesen

„Da kommt Nietzsche mal wieder zum Handkuss“, meinte Christian, „Ob er es wohl zu schätzen gewusst hätte, wenn Du ihn in diesem Zusammenhang zitierst.“ „Wenn er es öffentlich publiziert, dann muss er damit rechnen, dass er zitiert wird“, entgegnete Martinique lapidar. Aber wenn von Gott gesagt wird, dass er die Welt erschaffen hat, so wie …

weiterlesen

Und dann war alles anders. Von einem auf den anderen Moment schien nichts mehr zu sein wie es gerade eben noch war. Oder doch nicht? Der Mond stand voll und satt am Himmel, und doch stand er anders für mich. Die Nachtluft war lau und warm, und doch war sie anders für mich. Sogar ich …

weiterlesen

Bedächtig drehe ich den Schlüssel im Schloss. Einmal. Zweimal. Ziehe ihn ab. Drücke noch einmal die Klinke herunter, mich zu vergewissern, ob ich auch tatsächlich abgesperrt habe. Es wäre nicht notwendig. Es ist doch notwendig, denn seit ich wusste, dass es an der Zeit war abzuschließen und zu gehen, war ich doch ein wenig durcheinander. …

weiterlesen

Die weißen Vorhänge wehen im Sommerwind. Ganz in weiß das Zimmer, und wenn ich aus dem Fenster des Bungalows sehe, liegt die sonnenbeschienen Steinküste der Toskana. Sanft umweht mich die leichte Brise, spielt mit meinem Haar.   Eines Tages war es gewesen, da bist Du in mein Leben getreten, als wäre es das Selbstverständlichste auf …

weiterlesen

Gedankenverloren durchstreifte ich die Wiese um den See, als ich es vernahm. Ich war wohl noch einige Meter davon entfernt, denn noch war es ganz leise, doch umso näher ich kam, desto lauter wurde es, eindringlich, dieses Schluchzen und Wehklagen. Tief in sich verkrochen saß sie unter einer Weide, an den Stamm gedrängt, als müsste …

weiterlesen