novels4u.com

Life is too short for boring stories

Lost in thought, Lilith looked at the starry sky, her head nestled in Adam’s lap, who was leaning against the trunk of a tall birch tree on which a chicken had taken its night quarters. Until recently, everyone from the house association was sitting together, everyone who wanted to and mostly all wanted to sit …

weiterlesen

Gedankenverloren sah Lilith in den sternenklaren Himmel, ihren Kopf in Adams Schoß gebettet, der am Stamm einer hohen Birke lehnte, auf dem ein Huhn sein Nachtquartier bezogen hatte. Bis vor Kurzem waren noch alle aus dem Häuserverband zusammengesessen, also alle, die Lust dazu hatten und zumeist hatten alle Lust, hier zu sitzen und zu plaudern. …

weiterlesen

Everything is digital these days, the calendar, the shopping list, the contact list and soon human contact. Then you put the cell phones down and say „Have a chat with each other, do some relationship work“ while you are resting, of … yes, of what. It doesn’t matter here. I definitely went through this for …

weiterlesen

„Wofür brauchst Du so viele Tomaten?“, fragst Du mich, als Du mich wieder einmal dabei ertappst, wie ich die wuchernden Pflanzen, liebevoll versorge.„Erstens sagt man in Österreich nicht Tomaten, sondern Paradeiser“, beginne ich zu erklären, um sofort wieder unterbrochen zu werden.„Ja, ist schon gut, das wird doch keinen Unterschied machen“, schnappst Du zurück.„Das macht einen …

weiterlesen

„Liberté, égalité, fraternité“, „freedom, equality, fraternity“ – yes, it is called fraternity, in the motto of the French Revolution. Establishment of civil and men’s rights, „Droits civils et humains“, it is deceiving, in French man is equated with human, and vice versa. It is forgotten. Some things are good to be forgotten, screened out in …

weiterlesen

„Liberté, égalité, fraternité“, „Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit“ – ja, es heißt Brüderlichkeit, im Wahlspruch der Französischen Revolution. Etablierung der Bürger- und Männerrechte, „Droits civils et humains“, es täuscht, im Französischen wird Mann mit Mensch gleichgesetzt, und umgekehrt. Es ist vergessen. Manches ist gut, vergessen zu werden, ausgesiebt im Stacheldraht der Geschichte. Das könnte es sein, als …

weiterlesen

I was used to it, and as I heard, not just me, indirectly saying what I want. It is not proper, especially for girls, to express directly what they want. That’s why you clique. After all, you do not want to put anybody under pressure with your wishes. So, you hide and assume that the …

weiterlesen

Ich war es gewohnt, und wie ich vernahm, nicht nur ich, indirekt zu sagen was ich will. Es gehört sich eben nicht, speziell für Mädchen, direkt auszudrücken was sie möchten. Deshalb verklausuliert man. Schließlich möchte man niemanden mit seinen Wünschen unter Druck setzen. So versteckt man und geht davon aus, dass der andere versteht was …

weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: