novels4u.com

Life is too short for boring stories

Es war ein grauer Herbsttag, als meine Hündin mich auf ihn aufmerksam machte. Er saß im Gras und schrie missvergnügt. Zumindest hörte es sich für mich missvergnügt an. Meine Hündin stand daneben, neugierig, aber auch ein wenig ängstlich. Sie wollte näher hin, traute sich aber nicht so recht. Deshalb beließ sie es dabei, den Hals …

weiterlesen

Mit offenem Mund und ungläubigen Augen, merkte ich, wie mein bisheriges Leben zerbröselte. Da endlich wurde Mic bewusst, dass ich da war. Seine Miene wirkte wutverzerrt, als er mich durchdringend anblickte. Eine überbordende Angst begrub mich und jeden klaren Gedanken. „Ich muss hier weg“, war das einzige, was ich denken konnte. So schnell ich konnte, …

weiterlesen

Igel sind süß. Darüber herrscht ein weitreichender Konsens. Woran das genau liegt, ist schwer zu sagen. Wahrscheinlich sind es die witzigen Proportionen, wobei der breite Körper auf scheins viel zu kurzen Beinchen ruht. Es könnte aber auch die Art der Fortbewegung sein, die ihm diesen Status eingebracht hat. Auf alle Fälle sind die Stacheln sehr …

weiterlesen

Zum World Voice Day, 16. April 2019 Wie süß sie doch sind, unsere lieben Kleinen. Da kommen sie auf die Welt und können nichts, außer schlafen, essen und Stoffwechselprodukte produzieren. Das weiß man. Aber es kommt mit der Zeit. Da lernen sie nach und nach alles, was man für das Mensch-sein so braucht. Gehen zum …

weiterlesen

„Du kannst doch nicht!“, hätten viele andere gesagt, viele, die ich kenne und die sich selbst wohl nicht als schlechte Menschen bezeichnen würden. Ganz im Gegenteil, sie würden sich als moralisch integer ansehen. Schließlich schlugen sie ihren Partner nicht, waren nicht alkoholkrank und raubten auch keine Handtaschen. Moralisch integre Menschen, in ihrem Verständnis, die ihr …

weiterlesen

Es war am frühen Morgen, da fanden wir sie, ein kleines, weißes Wollknäuel mit kurzen, graugesprenkelten Ohren, das im Gras saß und nicht weglief. Ein Kaninchen. Aber warum lief sie nicht weg? Warum versuchte sie nicht einmal wegzulaufen? Nach Kaninchenart. Vorsichtig hoben wir sie auf. Sie lebte. Ganz eindeutig, doch das Näschen war blutrot und …

weiterlesen

Es war ein nasskalter Tag, dieser 13. Advent, einer von denen, an denen man sich am liebsten die Bettdecke über die Ohren zieht und sich einigelt. Einigeln – wie der Igel in seinem Winterdomizil. Auch die Kleinen schienen vom Wetter beeinflusst, ein klein wenig ruhiger zu sein. Es war so düster und trüb. Naheliegend, dass …

weiterlesen