novels4u.com

Life is too short for boring stories

Es geschah am 21. März, was ich weiß, weil des auch der Welttag des Waldes ist, des Waldes und der Poesie und Frühlingsbeginn. Nicht, dass es eine Rolle spielte, was für ein Tag es war. Es ändert nichts. Es trägt nichts dazu bei. Es verringert nichts. Dennoch hat es sich eingebrannt, in mein Gedächtnis, aber …

weiterlesen

Ich sitze am Strand. Die Wellen brechen sich glitzernd im Sonnenlicht. Der Sand rieselt zwischen meinen Zehen, wenn ich sie bewege. Es ist noch Frühling. Ich bin alleine. Immer wieder blicke ich übers Meer. So weit der Blick reicht. Das Bild baut sich auf und ab. Mein schwarzer Spaniel läuft dem sich zurückziehenden Wasser hinterher …

weiterlesen

Du liegst, hingegossen auf der Couch, anmutig wie die Venus von Willendorf, vielleicht ein wenig breitbeiniger, malerisch unterlegt vom Flackern des Bildschirmes und den unvermeidlichen akustischen Begleiterscheinungen eines Fußballspiels, kommentiert mit zarten Grunzgeräuschen. Mittlerweile kann ich sie unterscheiden, habe ich mich eingelebt in das männliche Verständigungsmuster, kann unterscheiden zwischen „Bring mir ein Bier!“ oder „Bring …

weiterlesen

Heitere, lächelnde, mit dem Leben zufriedene Frauen, die sich um den Haushalt und die Kinder kümmerten, des Abends den Ernährer mit einem schmackhaften Essen in einer sauberen, hellen Wohnung empfingen, das war das Idealbild der Zeit. Auch Antonia träumte davon, wie alle Mädchen um sie herum, die mit ihr tagtäglich in die Fabrik gingen, um …

weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: