novels4u.com

Life is too short for boring stories

Wenn Du den Raum betrittst, geht ein Raunen durch die Reihen der anwesenden Damen. „War für ein gutaussehender Mann“, kann man ihnen förmlich von den Lippen ablesen, doch diese Reaktion ist nicht unbedingt nur dem Aussehen geschuldet, nicht einmal in der Hauptsache, sondern der Art des Auftritts. Das Hemd bis unter das Brustbein geöffnet, sieht …

weiterlesen

„Manchmal ist es echt nicht einfach mit Dir!“, denke ich. Der Gedanke hat dann nicht nur ein, sondern drei Rufzeichen. Alles, was hörbar ist, ist ein tiefer Seufzer und ein Zerpflücken all dessen, was Du sagst. Egal, was es ist. Trotzdem bleibt der Gedanke, es ist nicht einfach mit Dir. Und ich spüre, wie ich …

weiterlesen

„Feste sind so wie man sie sich macht“, dachte ich am Morgen danach, nach dem Heiligen Abend, „Eigentlich so wie im Rest des Lebens.“ Und wir hatten es uns gut gemacht. Ruhig und besonnen und friedlich. Wahrscheinlich, weil wir eben jene Erwartungen hatten, die wir uns auch erfüllten. Jetzt saß ich da und drehte eine …

weiterlesen

Inspiriert von Kieran Halpin „Salt into the wound” Nicht kampflos würde sie gehen, diese Nacht, widerstreitend des herannahenden Tages, da sich Licht mit Dunkelheit mischt, und das Licht sie langsam tilgt. Widerstreitend, wie jeden Morgen, um doch nur zu unterliegen. Ein partieller Sieg. Vor meinen Augen, hinter den Kuppelfenster der runden Kirche. Geweiht der Hl. …

weiterlesen

The empty store

6. Ich habe Zeit für Dich   „Hallo, ihr zwei!“, verkündete Rebekka freudestrahlend, als sie an diesem späten Nachmittag in das leere Geschäft stürmte, das nicht mehr ganz so leer war wie noch vor wenigen Tagen. Im Schlepptau hatte sie wieder Samuel, aber diesmal kam er freiwillig mit. Zumindest machte er keine Anstalten fliehen zu …

weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: