novels4u.com

Life is too short for boring stories

Angekommen an unserem Rückzugsort, Ort der Ruhe, des Sammelns, vielleicht auch ein wenig der Flucht vor der Welt, die uns zehn Monate in ihrem Bann gehalten hatte. Mic und ich bewohnten ein kleines Häuschen direkt neben Mikes am Ortsrand. Bleierne Müdigkeit senkte sich in dem Moment über mich, als ich die Autotür öffnete und ausstieg. …

weiterlesen

„Heart’n’Heavy“, wie sich die beiden seit ihrer Bandgründung nannten, war ein Erfolgskonzept von Anfang an gewesen. Wobei Band eher übertrieben klingt, denn im Endeffekt war es ein Duo, „Mic’n’Mike“ wie sie sich nannten. Und das aus der Verlegenheit heraus, dass sie beide den gleichen Vornamen hatten. Sie hießen Michael. Seit der Volksschule kannten sie sich. …

weiterlesen

Aller Anfang ist schwer, heißt es allenthalben. So ein Unsinn, gerade der Anfang ist das Leichte, denn da kommt man zusammen, weil man es will. Automatisch stellt man das Verbindende über das Trennende, und man vermag selbst da noch was Verbindendes zu finden, wo es nichts anderes gibt als den Willen zu Verbindendendem. So kamen …

weiterlesen

Gedankenverloren sehe ich Dir hinterher. Du steigst die Stufen hinunter und gehst zur Straße. Endlich reiße ich mich los. Ich will Dir nicht hinterhersehen, einfach die Türe zu machen und sehen was es zu tun gibt. Zum Glück gibt es immer was zu tun. Eigentlich will ich nicht, dass Du merkst, dass ich Dir hinterhersehe. …

weiterlesen

Das nackte Entsetzen erfasste Joël, als sie an diesem Morgen nach Hause kam und ihre Zahnbürste aus der Tasche nehmen wollte, die sie, wie stets, wenn sie die Nacht außer Haus verbrachte, eingesteckt hatte. Sie war aber nicht da. Das ließ nur einen Schluss zu, sie hatte ihre Zahnbürste in einem fremden Badezimmer vergessen. Anderen …

weiterlesen

Von Tag zu Tag fiel es Alexander schwerer in die Schule zu gehen. Die bloße Abwendung seiner Klassenkameraden hatte sich mittlerweile in offene Ablehnung gewandelt. Schikanen und Bösartigkeiten standen an der Tagesordnung. Er fand Rückhalt bei seiner Familie und er hatte nicht die Möglichkeit auf eine andere Schule auszuweichen. Immer mehr schloss er sich in …

weiterlesen