novels4u.com

Life is too short for boring stories

Wolken hatten sich vor den Mond geschoben, tiefe, dunkle Wolken, so dass ich Dich kaum mehr zu erkennen vermochte. Finsternis, pechschwarze Finsternis überlagerte sogar noch das Grau, nahmen selbst diesem noch die Nuancierungen. Doch ich spürte, dass Du mich ansahst, intensiv und fordernd.

Mark ließ mutlos die Hände sinken. Jetzt, da er so nahe bei Yvonne saß, schien es ihm die Sprache zu verschlagen. Da war dieses taffe, energische Mädchen, das sich nicht von ihm anwandte, sondern ihn sogar aufforderte seine Geschichte zu erzählen und er, mit seinen inneren und äußeren Verstümmelungen. Er merkte wie gut sie roch. …

weiterlesen

Inspiriert von Kieran Halpin „China Rose“   Ein sanfter Hauch, nur eine Spur, ist der Wind, der den Vorhang sanft hebt, hindurchstreicht und sie wieder verlässt, so dass sie zurücksinken. Sanft wie der Morgentau und Deine Hand auf meiner Wange, die nun nur mehr der Wind streichelt. Unmerklich, doch ich sehe es. Das Fenster ist …

weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: