novels4u.com

Life is too short for boring stories

„Es ist möglich, eine Welt ohne Rassismus, Sexismus, Speziesismus, eine Welt der Verbundenheit und des Miteinander“, schloss Yvonne ihre Rede beim Infostand der LLL, der Life Liberation League, vorläufig ab. Beinahe eine Stunde lang hatte sie gesprochen, dazwischen noch geduldig und souverän Fragen von Passant*innen beantwortet, die nicht unbedingt immer einfach waren. Allein an der …

weiterlesen

So saß Paul im gemieteten Lieferwagen, im dunklen Innenraum und ging in Gedanken den Ablauf nochmals durch. Es wäre nicht wirklich notwendig gewesen, denn seit er seinen Plan gefasst hatte, war er diesen wohl mehrere hunderte Male durchgegangen, aber wie jeder, auch nur halbwegs gute, Cineast weiß, diese Vorgehensweise ist unabdingbar, denn das wichtigste ist …

weiterlesen

Paul war ein guter Bub. So der Tenor der Tanten, deren Meinung ungemeines Gewicht hatte. Ebenso die der Großtanten. Es war eine Feststellung und ein Urteil. Denn Paul war und blieb ein guter Bub. So wuchs er heran, das Urteil mit sich tragend, bis er nicht mehr wuchs. Er hörte damit früher auf, als seine …

weiterlesen

Es war im Jahre 1660 als in Claddagh, einem Vorort von Galway, ein Baby geboren worden. Und es war ein Bub. Sein Name, Richard Joyce. Seine Eltern waren arme Fischersleute. Richard wuchs zu einem stattlichen jungen Mann heran, der, sobald er konnte, seinen Vater bei der Arbeit auf dem Meer unterstützte. Er verliebte sich, wie …

weiterlesen

Vorsichtig entwand er sich ihrer Umarmung, um sie nicht zu wecken. Doch seine Sorge war unbegründet. Sie rollte sich ein wie ein kleines Kätzchen. Wie ein Engel konnte sie aussehen, wenn sie so dalag in dem spitzenbesetzten, weißen Nachthemd, das er ihr geschenkt hatte. „Nur weil Du nichts Ordentliches hast“, hatte er nicht vergessen dazuzusagen, …

weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: