novels4u.com

Life is too short for boring stories

Überall findet man sie. Unzählige Vorhängeschlösser. Auf Brücken. Vor allem. Bis hin zu einer Absperrung bei den Cliffs of Moher kann man sie sehen. Manche sind leer. Andere beschriftet. Namen, ein Datum. Mitunter eine Botschaft. Wie romantisch. Möchte man denken. Eine Besiegelung unserer Liebe. Ein für immer. Man sperrt zu und schmeißt den Schlüssel weg.

„Es ist doch faszinierend wie oft sie in Ohnmacht fallen kann“, dachte Christian, als er sie betrachtete, „Und das kommt alles nur von ihrer Dickköpfigkeit.“ Wohl vermochte er dieser einen gewissen Charme abzugewinnen, aber man konnte es auch übertreiben. Und ihr Verhalten fiel eindeutig in diese Kategorie. Ob sie wohl in jeder Lebenslage so beharrlich …

weiterlesen

Etwas betreten lag er da und sah ihr zu, wie sie ihn streichelte. Nicht, dass es schlimm gewesen wäre. Es war eben einfach nicht so vorgesehen. Streicheln zu lassen, küssen zu lassen. Er hatte zu streicheln und zu küssen. Das ergab sich schon allein aus der physischen Konstellation. Männer penetrieren. Frauen lassen sich penetrieren, wozu …

weiterlesen

The empty store

16. Im flackernden Schein der Kerze   „Ich verstehe das nicht“, sagte Samuel gerade kopfschüttelnd, als er, gemeinsam mit Rebekka, an diesem Abend das leere Geschäft betrat. „Was verstehst Du nicht?“, fragte Lilith, die diesen letzten Satz noch gehört hatte, jedoch nicht was zuvor gesprochen worden war. „Dass die Leute ständig einkaufen rennen“, antwortete Samuel …

weiterlesen