novels4u.com

Life is too short for boring stories

„Lass Dich gehen“, fordere ich Dich auf.

„Wohin?“, antwortest Du postendend, „Ich bin doch gerade erst gekommen. Jetzt schickst Du mich schon wieder weg?“

„Lass Dich gehen …“, überlege ich, „Drei kleine Wörter, einfach so hingesagt in der festen Überzeugung, dass die Bedeutung eindeutig ist, und doch, sie ist es nicht.

Lass Dich gehen – ob hin oder her? Dahin oder dorthin? Weg oder zurück? Ist denn unbedingt eine räumliche Bewegung gemeint? Natürlich, es ist möglich, die innere Bewegung gepaart mit einer äußeren.

Weiterlesen

„What are you looking for again now?“ You ask, the hands distinguished in the hips.
„Actually, you have not put your hands in your hips, but on the waist, and at all, why in, then when on. In would be right, if you had 150 kg, and your hands in the stumbling so disappear into the fat folds, but then they would still be on and not in. It does not go, „I reflect thoughtfully.
„But you do not really imagine how I would look, if I had 150 kg?“, You intermittently interrupt me.
Weiterlesen

„Was suchst Du denn jetzt schon wieder?“, fragst Du, die Hände distinguiert in die Hüften gestemmt.

„Eigentlich hast Du die Hände nicht in die Hüften, sondern in die Taille gestemmt, und überhaupt, wieso in, wenn dann auf. In würde stimmen, wenn Du 150 kg hättest, und Deine Hände beim Stemmen so in den Speckfalten verschwinden, aber dann wären sie immer noch auf und nicht in. Es geht also nicht“, merke ich nachdenklich an.

„Du stellst Dir aber jetzt nicht wirklich vor wie ich aussähe, wenn ich 150 kg hätte?“, unterbrichst Du mich unflätig.

Weiterlesen

„So many things are in disorder,“ I say to you. First of all you leave it in the room, do not answer, do not react until I repeat the sentence until I repeat it again. Then finally, you know, it makes no sense to ignore me longer, because I do not let loose until you listen to me. Others, yes, some say twice, but when they are ignored, they turn around and go to find another victim, but I do not. I do not go, I do not give up, I remain, lasting and persevering. You know it by now, and yet you try to at least still tired to me to understand in your view that you want to rest now in front of the TV and do not want to hear from the damn problems of the world. After all, you have enough problems of your own, but I do not let it apply. At some point it will concern you, but no, it affects you again and again, but if it comes to it, then you complain a bit about it, and it is done again. At least for you. For me this is not true.
Weiterlesen

„So vieles liegt bei uns im Argen“, sage ich zu Dir. Zunächst lässt Du es einfach stehen, im Raum, antwortest nicht, reagierst nicht, bis ich den Satz wiederhole, bis ich ihn nochmals wiederhole. Dann endlich, dann weißt Du, es macht keinen Sinn mich länger zu ignorieren, denn ich lasse nicht locker, nicht bis Du mir zuhörst. Andere, ja andere, die sagen etwas zwei Mal, aber wenn sie dann ignoriert werden, dann drehen sie sich um und gehen, sich ein anderes Opfer zu suchen, doch bei mir funktioniert das nicht. Ich gehe nicht, ich gebe nicht auf, ich bleibe, nachhaltig und beharrlich. Du weißt es mittlerweile, und dennoch versuchst Du zumindest noch müde zu wirken, mir in Deinem Blick verstehen zu geben, dass Du Dich jetzt vor dem Fernseher ausruhen möchtest und von den verdammten Problemen der Welt nichts hören willst. Schließlich hast Du genug eigene Probleme, doch ich lasse es nicht gelten. Irgendwann wird es auch Dich betreffen, aber nein, es betrifft Dich ja auch immer wieder, doch wenn es dazu kommt, dann jammerst Du ein wenig darüber, und damit ist es wieder erledigt. Zumindest für Dich. Für mich gilt das nicht.

Weiterlesen