novels4u.com

Life is too short for boring stories

Fears accompany my life, even though I have learned to deal with them in the meantime, there is one with which I never really finished. This is probably also due to the frequency of confrontation, because, after all, statistically speaking, women are becoming more and more narrow-breasted, because of the altered, mischievous attitude to life, …

weiterlesen

Ängste begleiten mein Leben, auch wenn ich mittlerweile gelernt habe mit ihnen umzugehen, so gibt es doch eine, mit der ich nie richtig fertig wurde. Dies hängt wohl auch mit der Konfrontationshäufigkeit zusammen, denn nachdem Frauen statistisch gesehen immer schmalbrüstiger werden, aufgrund der geänderten, vermännlichten Lebenseinstellung, durch diesen schrecklichen, antifemininen Aktionismus, wie ich mir sagen …

weiterlesen

In one of my – admittedly rare, but certainly occurring – light-flooded, chaos-absorbing minds attendant, especially in the context of the unavoidable, borderline experience togetherness with myself, adjust, following a just-casual sleep-blessed night and a cheerful good-morning kiss from my side female dog, who happily relieved me of the morning toilet, it could hardly be …

weiterlesen

In einer meiner – zugegebenermaßen seltenen, aber durchaus vorkommenden – lichtdurchfluteten, chaosabsorbierenden Geistesgegenwarten, die sich vor allem im Rahmen der unumgänglichen, grenzerfahrungslastigen Zweisamkeit mit mir selbst, einzustellen pflegen, folgend einer nachgerade zwanglos schlafgesegneten Nacht und einem heiteren Guten-Morgen-Wachgeküsse seitens meiner Hündin, die mich erfreulicherweise der Morgentoilette enthob, könnte es fast gar nicht anders sein, d.h. …

weiterlesen

„Hör mal, weißt Du wo meine Muschi ist?“, fragte ich Dich, nachdem ich überall nach ihr gesucht hatte. Bedächtig legtest Du die Zeitung bei Seite, die Du gerade last, und sahst mich grinsend an. „Weißt Du es denn nicht?“, erwidertest Du, jeglicher Höflichkeit entbehrend, mit einer Gegenfrage. „Wenn ich es wüsste, würde ich Dich doch …

weiterlesen

„You don’t really mean that serious!“, she snapped, and he immediately withdrew his hands because even as a man he had not escaped that she meant exactly what she said, for once. Maybe it was just the shrill sound that made him flinch. When she burst into tears suddenly and completely unpredictably, „You see, I’m …

weiterlesen

„Das ist jetzt wirklich nicht Dein Ernst!“, fuhr sie ihn an, und er zog sofort seine Hände zurück, weil selbst ihm als Mann nicht entgangen war, dass sie genau das meinte, was sie sagte, ausnahmsweise. Möglicherweise war es auch nur der schrille Ton, der ihn zurückzucken ließ. Als sie plötzlich und völlig unvorhergesehen in Tränen …

weiterlesen

Es war einer jener seltenen Nachmittage, an denen ich mich, bewaffnet mit Laptop und Tee auf der Couch verkriechen konnte, um nichts weiter zu tun, als zu schreiben. Ich vermeinte in meinem Tun versunken zu sein, als ich aus dem Augenwinkel ein Vorbeihuschen wahrnahm. Es war irritierend, insofern, als dass ich in diesen Momenten unter …

weiterlesen

For some time now, Martin, Martin Heidegger, a philosopher, has never left my mind. Although Nietzsche thought that no good philosopher was married, he called himself that. He probably would not have stood up to the stern eye of the God-of-death philosopher, although some people claim that Nietzsche, that is, Friedrich Wilhelm Nietzsche, would not …

weiterlesen